• Nachschlagen: Fachbegriffe des Vergaberechts
    Erfahrung seit 1954
    Nutzen Sie unser Know-how

Hashwert

Hashwert ist ein Begriff aus der Computertechnik im Bereich der Kryptologie und bezeichnet einen alphanumerischen Wert, der durch eine besondere Form der Hashfunktion erzeugt wird. Die Besonderheit an der mathematischen Funktion ist, dass sie eine beliebig lange Zeichenfolge auf eine Zeichenfolge mit fester Länge abbildet. In der Praxis wird als Hashwert oft eine Zeichenfolge mit 32 Zeichen erzeugt. Die Abbildung hat Einwegcharakter. Das bedeutet, dass zwar aus einer bestimmten Zeichenfolge immer wieder der gleiche Hashwert mit 32 Zeichen entsteht, sich umgekehrt aber aus dieser Abbildung nicht wieder der Ursprungswert errechnen lässt.

Diese Eigenschaften machen Hashwerte für diverse Anwendungen attraktiv, beispielsweise für die Datenintegrität:
Da Hashfunktionen angewendet auf gleiche Daten stets gleiche Werte liefern, kann auf diese Weise überprüft werden, ob Daten z.B. bei der Übertragung über ein unsicheres Netz verfälscht wurden.

Im Vergabeverfahren wird der Hashwert entsprechend zur Überprüfung verwendet, ob elektronisch übertragene Daten unverfälscht übertragen wurden. Der Hashwert ist Bestandteil der elektronischen Signatur.


Zurück