• Nachschlagen: Fachbegriffe des Vergaberechts
    Erfahrung seit 1954
    Nutzen Sie unser Know-how

Rahmenvereinbarung

Der Abschluss einer Rahmenvereinbarung bietet öffentlichen Auftraggebern, insbesondere bei häufig wiederkehrenden und
gleichartigen Liefer- und Dienstleistungen, die Möglichkeit, über einen begrenzt festgelegten Zeitraum relativ schnell und flexibel Leistungen von einem bestimmten Auftragnehmer zu festgelegten Konditionen abzurufen. Hierbei haben Auftraggeber den Vorteil, dass durch die Abnahme größerer Mengen im Normalfall ein niedrigerer Preis erzielt werden kann und die Produkte einfach nach Bedarf abgerufen werden können. Dem Verkäufer bieten Rahmenverträge über einen bestimmten Zeitraum Sicherheit beim Absatz und der Produktionsplanung.


Zurück