Erfahrung seit fast 70 Jahren

Nutzen Sie unser Know-how

Jetzt Aufträge finden

Bewerbungsfrist

Bewerbungsfrist ist der Zeitraum, in dem Unternehmen ihr Interesse für einen öffentlichen Auftrag anmelden können.

Bei einstufigen Verfahren, also im Regelfall, ist dies die Frist, innerhalb derer ein Unternehmen die Vergabeunterlagen beim Auftraggeber abfordern muss, wobei diese Frist vom Auftraggeber nicht gesondert bestimmt wird. Es steht jedem Unternehmen frei, die Unterlagen auch kurz vor Ablauf der Angebotsfrist anzufordern.

Bei zweistufigen Verfahren betrifft die Bewerbungsfrist das Bewerbungsverfahren/ den Teilnahmewettbewerb. Hier setzt der Auftraggeber eine Bewerbungsfrist fest. Innerhalb dieser Frist müssen dann Unternehmen sich bewerben, damit sie in der vom Auftraggeber vorzunehmenden Bieterauswahl berücksichtigt werden können.


Ausschreibungen und eVergabe
beim Deutschen Ausschreibungsblatt

Seit 1954 wird das Deutsche Ausschreibungsblatt von öffentlichen, gewerblichen und privaten Auftraggebern als Medium zur bundesweiten Bekanntmachung von Ausschreibungen genutzt. Ob Print oder Online - wir veröffentlichen aktuelle Aufträge für Bau-, Liefer- und Dienstleistungsausschreibungen.

Neben Bundes-, Landes-, Kreis- und Kommunalbehörden informieren Flughäfen, Krankenhäuser, Forschungseinrichtungen sowie weitere Institutionen im Deutschen Ausschreibungsblatt – vormals Bundesausschreibungsblatt – über ihre Ausschreibungen oder Verkaufs- und Verpachtungsangebote. Es werden nationale sowie europaweite Ausschreibungen bekannt gegeben.

Neben der zentralen Bekanntmachungsplattform stellt das Deutsche Ausschreibungsblatt auch die eVergabe bereit. Unter Angabe der Vergabenummer können Sie hier auch direkt Ihre Vergabeunterlagen herunterladen

Nehmen Sie Kontakt auf. Wir freuen uns auf Sie.
Hotline für Unternehmen

0211 / 88 27 38 - 288

Hotline für Ausschreibende

0211 / 88 27 38 - 23

Sie erreichen uns ab 08:00 Uhr.
Mo.+Di. bis 16:30 | Mi.+Do. bis 16:00 |Fr. bis 14:30 Uhr.