• Nachschlagen: Fachbegriffe des Vergaberechts
    Erfahrung seit 1954
    Nutzen Sie unser Know-how

GPA- Beschaffungsübereinkommen

Government Procurement Agreement

Das Übereinkommen für das öffentliche Beschaffungswesen (engl. Government Procurement Agreement, kurz GPA) ist ein internationales plurilaterales Abkommen zwischen einzelnen Vertragsstaaten der Welthandelsorganisation WTO, das den Zugang zu öffentlichen Aufträgen regelt.
Es handelt sich um einen völkerrechtlichen Vertrag, den die EU mit den anderen Mitgliedsstaaten der Welthandelsorganisation WTO geschlossen hat. Er dient dem fairen Wettbewerb im öffentlichen Beschaffungswesen. Insbesondere die Schwellenwerte der EU-Vergaberichtlinien orientieren sich an den im GPA-Beschaffungsübereinkommen festgelegten Schwellenwerten.


Zurück